Einsatz eines ProActiveAir IO+ in Schwarz im Fitness Studio Perfect Body

ProActiveAir sorgt für saubere Luft in Fitness-Studios

Zufriedene Gesichter bei Studioleitung und Sportlern

Sicher leben – trotz Corona, sich ohne Angst über Stunden in Innenräumen bewegen: Geht das? Und was, wenn wie in einem Fitness-Studio gleichzeitig zahlreiche Menschen für hohen Luftverbrauch sorgen, große Mengen ein- und ausatmen?

Die Semafit & Gesund GmbH machte die Probe aufs Exempel und rüstete ihre zwei Fitness-Studios „PerfectBody“ in Dresden mit je einem ProActiveAir iO+ aus. Der Luftbehandler arbeitet mit einer von Luftreinigern mit HEPA-Filtertechnik komplett abweichenden Technologie. Aber bekommt er die Luft auch in einem schwitzigen Fitnessstudio rein?

ProActiveAir - Perfect Body Studio Dresden


Sicherheit für Sportler und Bedienstete 

„Perfect Body“ -Geschäftsführer Sebastian Schwarz ist überzeugt: „Es verleiht dem Personal und den Mitgliedern die Sicherheit, die wir in dieser Zeit brauchen“. Man habe überlegt, wie man nach dem Lock-down gegensteuern und möglichst wieder öffnen könnte - ohne Sorge vor einer Ansteckung innerhalb des Studios. „Als Betreiber sind wir unseren Mitgliedern gegenüber verpflichtet, einen möglichst ansteckungsfreien Studiobetrieb zu organisieren“. Ein sehr wichtiger Aspekt sei auch der Schutz des Personals, für das man Verantwortung trage. „Dazukommt: Der iO+ sieht optisch sehr gut aus und macht nicht nur Corona-Viren unschädlich, sondern verbessert die Luftqualität insgesamt – so haben wir auch langfristig, unabhängig vom weiteren Verlauf der Pandemie, eine sinnvolle Investition getätigt“.

Von den Mitgliedern gebe es durchweg positives Feedback: Sie freuten sich, dass sich die Studioleitung Gedanken über ihre Gesundheit gemacht habe. Auch die Unauffälligkeit der Geräte im Betrieb gefällt Schwarz: „Nach einer kurzen Phase im Anschluss an das Einschalten am Morgen sind die Geräte praktisch nicht mehr wahrnehmbar“. Unter dem Strich zieht er ein positives Fazit: „Es war eine sehr gute Entscheidung und wir würden sie wieder genauso treffen“.

ProActiveAir - Studiobetreiber Marc Rößler - TT-Digi

Auch Studio in Stolberg hat den ProActiveAir iO+ im Einsatz

Auch im Studio „Die Formschmiede“ in Stolberg sind drei Geräte aufgestellt. Eigentümer Marc Rößeler erzählt: „Wir haben uns im Internet über Luftreiniger informiert – hierbei sind wir auf die Geräte der ProActiveAir gestoßen“.

Ein großer Pluspunkt sei aus seiner Sicht die einfache Reinigung, ohne sich selbst Gefahren auszusetzen. „Zudem haben wir bei einem Besuch HEPA-Filtergeräte in Aktion erlebt und die waren so extrem laut, dass wir das Gefühl hatten, genau das Richtige getan zu haben“.

Auch die Mitglieder dieses Studios äußerten sich immer wieder sehr zufrieden, dass die Geräte angeschafft wurden. Und zwei weitere Effekte hat Rößeler bemerkt: „Wir haben die Geräte vorab zuhause getestet und kaum mehr allergische Reaktionen auf Pollen festgestellt“. Außerdem fühle sich die Luft deutlich frischer an und er werde immer wieder gefragt, ob irgendwo ein Fenster geöffnet sei.

ProActiveAir iO+ sorgt für gleichermaßen saubere Luft an allen Stellen im Raum

Es ist die besondere Wirkungsweise des ProActive Air iO+, die letztlich für die saubere Luft sorgt. Denn: Der ProActiveAir iO+ arbeitet mit einer Technik, die sich von Geräten mit HEPA-Filtern deutlich unterscheidet. 

Herkömmliche Luftreiniger mit HEPA-Filter müssen die Viren erst zum Gerät ziehen. Erst dort wird die Luft dann durch den eingebauten Filter von Viren und anderen Schadstoffen befreit. Das bedeutet: Auf dem Weg dorthin wird jede Person im Raum einem erhöhten Ansteckungsrisiko ausgesetzt. Denn die noch schadstoffbelastete Luft wird auf ihrem Weg zum Filter ja noch an zahlreichen Menschen vorbeigezogen. Der ProActiveAir iO+ hingegen beseitigt Partikel und Aerosole direkt am Ort ihrer Entstehung - bei ihrem Eintritt in die Luft.

Prinzip der Ionisierung der Luft macht Viren unschädlich

Dies geschieht dadurch, dass die Luftionisiert wird. Hierdurch stürzen die in der Luft enthaltenen Partikel zu Boden. Dort macht dann vom Gerät aktivierter Sauerstoff die Viren unschädlich. „Die Raumluft ist die Barriere für das Virus, es kommt erst gar nicht mehr beim Mitmenschen an“, erklärt Marcel Zahlen, CEO bei ProActiveAir. Die Viren würden, anders als bei Luftreinigern mit HEPA-Filter, nicht erst im gesamten Raum verwirbelt. „Das heißt auch: Bei unserem Gerät ist die Luft überall im Raum gleich sauber, weil die Wirkung innerhalb weniger Minuten auch in den hintersten Ecken des Raumes wirkt“.

99,9 Prozent aller Viren, Bakterien, Partikel und Schadstoffe erwischt der ProActiveAir iO+, bis zu 160 Quadratmeter Fläche beziehungsweise 400 Kubikmeter kann er dauerhaft schützen. Die Zielgruppe sind Schulen, kleine und mittlere Unternehmen, die Gastronomie – und Fitnessstudios. Neben seiner hohen Praktikabilität überzeugt das Gerät mit moderatem Stromverbrauch auch bei den Betriebskosten – und schont dabei ganz nebenbei auch noch nachhaltig die Umwelt.

Gerne steht Ihnen das Team von ProActiveAir für weitere Informationen zur Verfügung: Unter 07032-289931-0 oder info@proactiveair.de. Hier können Sie das Gerät auch direkt erwerben.

Älterer Post
Neuerer Post
Schließen (Esc)

Popup

Use this popup to embed a mailing list sign up form. Alternatively use it as a simple call to action with a link to a product or a page.

Age verification

By clicking enter you are verifying that you are old enough to consume alcohol.

Suchen

Einkaufswagen

Ihr Einkaufswagen ist im Moment leer.
Einkauf beginnen