Fragen & Anworten

Allgemeines

Privatkunden wenden sich bitte direkt an uns.

Öffentliche Einrichtungen richten Ihre Bestellungen bzw. Anfragen über unsere Rubrik Anfragen & Bestellen direkt an uns. Hier gibt es ein Onlineformular, welches Sie uns bitte ausfüllen. Wir nehmen unverzüglich Kontakt mit Ihnen auf und bestätigen Ihnen den genauen Liefertermin Ihrer Bestellung mit einer Auftragsbestätigung bzw. Ihre Anfrage mit einem Angebot.

Ärzte die über die PVS-Deutschland-Gruppe abrechnen, erhalten ihre Bestellformulare über die Online-Plattform Ihres jeweils abrechnenden PVS-Partners.

Die Luftqualität ist in Innenräumen in modernen Gebäuden oft weit weniger gesund als die Außenluft, selbst wenn Sie in einer Stadt leben. Luft in Innenräumen ist durch dicht schließende Fenster und Türen und den massiven Einsatz von Kunststoffen oft von anderen Schadstoffen beeinflusst. Bakterien, Schimmelpilze und Ausdünstungen können Ihre Gesundheit massiv beeinträchtigen, besonders wenn bereits Vorerkrankungen bestehen (Asthma…). Im Gegensatz zur Filtertechnik warten wir nicht bis die Luft am Filter angekommen ist, sondern deaktivieren schädliche Bestandteile direkt am Ort ihrer Entstehung.

Keine Viren, kein Staub, keine Pollen, IDA 1 gem. DIN 16798-3

Der ProActiveAir iO+ ist kein Luftwäscher oder Luftreiniger, sondern wir behandeln die Luft, damit diese unmittelbar und ohne Einschränkungen nutzbar ist.
Bei einem Luftfiltergerät kann es vorkommen, dass das Gerät verunreinigte Luft zur Reinigung ansaugt, und dabei an einer oder mehrere Personen vorbeiströmt. So kann eine Infektion mit Corona, anderen Viren oder Bakterien noch vor der geplanten Reinigung erfolgen.

Kleinstgeräte erreichen in der Regel keine relevanten Werte bei der Verbesserung der Raumluft. Unser Standgerät iO+ hingegen ist in der Lage, Räume bis zu 160 m2 mit sauberer Luft zu versorgen.

Der iO+ nutzt Ionisierung und Ozonierung zur Reinigung der Luft

Aerosole transportieren Viren und andere Schadpartikel durch die Luft. Dadurch gelangen sie von einem Wirt zum Anderen und können ihn anstecken.

Wir greifen mit unserer Technik genau diesen Transportweg an seiner Quelle an, nämlich bereits wenn beim Ausatmen/Husten/Niesen die Viren in Form von Aerosolen in die Luft geschleudert werden.

Weil Labortests eindeutig aufzeigen, dass der Partikelgehalt der Luft schon nach wenigen Minuten den vorhergehenden Stand wieder erreicht hat. Deshalb bringt Lüften nur einen kurzzeitigen Effekt, um schädliche Partikel aus dem Raum zu entfernen. Zudem verwirbelt die sich austauschende Luft die schädlichen Partikel und Viren im Raum und birgt dadurch die Gefahr einer Ansteckung.

Falsche Behauptungen aus dem Internet

Behauptung: UV-C Lampen sind schädlich

Diese Behauptung ist falsch, denn auch an der frischen Luft setzen Sie sich der natürlichen UV-C-Strahlung aus. Zudem befinden sich die UV-Röhren innerhalb des Gerätes und emmitieren keine Strahlung nach außen. Alle Werte wurden durch zertifizierte Labore geprüft.

Behauptung: Ozon ist schädlich!

An der frischen Luft herrschen im Durchschnitt Werte von bis zu 60 µg/m3. (Quellen: 1, 2)

Wir begrenzen bzw. senken den Ozon-Anteil im Innenraum sogar auf feste 25 µg/m3. Dies wird dadurch erreicht, dass zunächst der behandelten Luft das Ozon entzogen wird und anschließend mit genau 25 µg/mversehen wird. Damit können Sie sicher sein, dass dieser Wert niemals überschritten wird und dennoch eine reinigende Wirkung im Raum entsteht.

Sie können sich mit Hilfe der App des Umweltbundesamtes selbst ein Bild machen, indem Sie sich diese installieren und die Werte ansehen:

Hier ein Beispiel-Ergebnis aus der offiziellen Umweltbundesamt-App: Sehr guter Luftqualitätsindex an der Station „Schwäbische Alb“ am 10.12. um 18:00 Uhr. Sehr niedrige Feinstaub-Konzentration (7 µg/m³). Sehr niedrige Ozon-Konzentration (25 µg/m³). Sehr niedrige Stickstoffdioxid-Konzentration (15 µg/m³). Quelle: https://www.umweltbundesamt.de/daten/luft/luftdaten/luftqualitaet/?stationCode=DEBW087

Auch die Behauptung, „Ozonfrei ist gut!“ ist grundlegend falsch! Würde dies stimmen dürften Sie ab sofort nie mehr nach draußen gehen, da ist immer Ozon.
Unser iO+ stellt sicher, das immer der genau richtige Anteil an Aktiv-Sauerstoff (Ozon) vorhanden ist, um eine effektive Entkeimung der Luft nach dem Prinzip der Naturluft sicherzustellen.

Quellen:

1: Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg LUBW https://www.lubw.baden-wuerttemberg.de/luft/relevante-luftschadstoffe

2: Umweltbundesamt: https://www.umweltbundesamt.de/berechnungsgrundlagen-luftqualitaetsindex

Das Prinzip der Ionisierung wurde bereits durch Nikola Tesla bzw. Albert Einstein angewendet. Die Anzahl der vorhandenen Ionen wird als Qualitätsmerkmal für Luftkurorte verwendet. Ein Luftkurort darf erst so genannt werden, wenn mindestens ein bestimmter Wert an Ionen erreicht wird.

§ 10 Abs. 1 Nr. 1 BayAnerkV beschreibt hierzu „regelgerechte Verhältnisse der Ortshygiene bei Wasser, Boden und Luft“. An Wasserfällen herrschen Werte bis 25.000 – 80.000 Ionen / cm3,, im Gebirge 1.000 – 5.000 und in der Stadt im Mittel nur noch 500. Unbehandelte Luft in modernen Räumen mit dicht schließenden Fenstern, erreicht lediglich Werte von 0 – 250, was sehr stark von den natürlichen Werten außerhalb der Stadt abweicht.

Filtergeräte sind auf den ersten Blick zwar meist günstiger, aber wie beispielsweise bei Druckern kommen hier laufende Kosten in Form von immer wieder zu tauschenden Filter hinzu. Auch ist der Energieverbrauch bei dieser Art von Luftreiniger relativ hoch.

Benutzung

Direkt nach dem Einschalten beginnt das Gerät, die Luft zu analysieren. Der Sensor wird zunächst kalibriert, was ca. 15 Minuten dauert. Die Reinigung beginnt jedoch bereits direkt nach dem Einschalten.

Dies bedeutet, dass in der Luft Staubpartikel vorhanden sind und diese gerade beseitigt werden.

Dies bedeutet, dass in der Luft Aerosole vorhanden sind und diese gerade beseitigt werden. Es kann sich um jegliche Aerosole handeln, wie zum Beispiel Viren und Bakterien, Ausdünstungen oder beispielsweise Parfüm.

Stellen Sie zunächst sicher, dass sich Ihr Gerät in einem Raum befindet, der unsere Größenangabe auf der Verpackung oder Bedienungsanleitung nicht überschreitet.

1. Wir empfehlen Ihnen, das Gerät so zu plazieren, dass KEINE der beiden Öffnungen an einer Wand liegen. Beide seitlichen Öffnungen müssen zwingend freien Zugang zur Raumluft haben.

2. Der Luftausgang (von vorne gesehen auf der rechten Seite) sollte nicht direkt auf eine Metalloberfläche zeigen (z.B. Heizung, Maschinen…).

Platzierungsvorschläge finden Sie bald weiter unten in unserem Downloadbereich.

So lange der iO+ parallel zur Wand aufgestellt wird und keiner der seitlichen Öffnungen in eine Ecke zeigt, ist eine Aufstellung an der Wand möglich. Beide seitlichen Öffnungen müssen zwingend frei bleiben, da das Gerät sonst nicht wie gewünscht funktioniert.

Solange Sie die Gegenstände vom Lufteinlass fernhalten, stellt dies kein Problem dar. Achten Sie darauf, dass keine kleinen Gegenstände in das Gerät eindringen können.

Bereits nach 4 Minuten ist eine mögliche vorhandene Virenbelastung um 70% gesunken, nach 30 Minuten ist bereits eine Sicherheit von 99,6 % erreicht.

Verlauf Partikelbelastung

Bei größeren Räumen kann es sinnvoll sein, mehrere Geräte aufzustellen. Diese sollten dann möglichst weit auseinander stehen, um eine schnellere Wirkung zu erzielen.

Da unsere Firmen-Philosophie sich stark am cradle to cradle-Prinzip orientiert, haben wir bereits bei der Entwicklung auf einen sehr niedrigen Energieverbrauch, eine langlebige Auslegung sowie den Verzicht auf teure Filter geachtet. Zudem sind verschmutzte Filter als Sondermüll wegen der biologischen Belastung zu behandeln. Nur wenige Geräte behandeln diese aktiv. Die anfallenden Filter haben bei einem großflächigen Einsatz eine enorme Müllmenge zur Folge.

Sie können ProActiveAir iO+ in Ländern mit 110 -240V Nennspannung verwenden.Unser Netzstecker ist mit handelsüblichen Adaptern auf die meisten länderspezifischen Steckdosen anpassbar.Benötigen Sie ein Gerät für Länder mit einer anderen Spannung, kontaktieren Sie uns bitte direkt.

Der ProActiveAir iO+ ist für eine dauerhafte Nutzung ausgelegt und weist eine Lebensdauer von mehreren Jahren auf.

Pflege

Der Dauerfilter kann mit der an der Verkleidung innen angebrachten Bürste ausgebürstet werden. Ebenso kann er mit Druckluft ausgeblasen oder abgesaugt werden. Bei starker Verschmutzung kann er auch mit einem milden Reiniger (Hand-Spülmittel oder ähnliches) gewaschen werden, dabei ist nur wichtig, dass der Filter erst nach vollständiger Trocknung wieder eingebaut wird.

Fehlerbehebung

1. Bitte überprüfen Sie zunächst Ihre Stromversorgung. Ist das Gerät ordnungsgemäß eingesteckt, prüfen Sie bitte, ob Ihre Stromsicherungen ausgelöst wurden.

2. Sollte dies den Fehler nicht beheben, öffnen Sie einmal die Frontabdeckung und schließen Sie diese wieder. Das Display sollte dann aufleuchten.

Kontaktieren Sie uns bitte, falls sich das Gerät dann immer noch nicht einschalten lassen sollte .

Schalten Sie Ihr Gerät aus und ziehen Sie den Netzstecker. Warten Sie 30 Sekunden, schließen Sie das Gerät wieder an die Stromversorgung an und schalten Sie es dann wieder ein.

Wenn Ihr Touchpad defekt oder die Bedienung unmöglich ist, Trennen Sie den Netzstecker von der Steckdose und stecken Sie es erneut an. Wenn das Problem weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte.

Eine wiederholte Installation beeinträchtigt den Sensor nicht.

Wenn eine Beschädigung vorliegt, schildern Sie uns diese bitte zunächst, um dann gemeinsam eine Lösung zu finden.

Nach einem Wasserschaden dürfen Sie das Gerät unter keinen Umständen wieder einschalten. Bitte senden Sie uns das Gerät zur Überprüfung zu.

Überprüfen Sie zunächst, ob die Filter des Geräts verschmutzt sind oder eine Warnmeldung auf dem Display des Gerätes erscheint.

Überprüfen Sie den Betriebsmodus Ihres Geräts. Wenn die runde Betriebsanzeige auf der Front des iO+ rot oder orange anzeigt, sind zu viele Partikel in Ihrer Raumluft. Bitte geben Sie dem Gerät je nach Raumgröße die nötige Zeit, Ihre Raumluft zu reinigen.

Ebenso ist dies kurz nach dem Einschalten normal. Üblicherweise benötigt das Gerät 15 Minuten bis der Sensor kalibriert ist.
Wenn die Anzeige grün anzeigt, können Sie die Geschwindigkeit des Lüfters durch den Wechsel in einen anderen Betriebsmodus reduzieren. 

Bitte kontaktieren Sie Ihren Händler, damit wir Ihnen gemeinsam helfen können.

Das einzige austauschbaren Teile sind die verbauten UV-C Röhren, die je nach Einsatzdauer nach einigen Jahren getauscht werden müssen.


In allen anderen Fällen setzen Sie sich bitte mit Ihrem Händler in Verbindung.

Bitte wenden Sie sich zunächst an das Unternehmen, bei dem Sie Ihr Produkt erworben haben. Unsere Vertriebspartner bieten hier jederzeit passende Ansprechpartner & Lösungen.

Videos

Bald mehr Neues

Prüfzertifikate

99,9% Virenabtötungs-Test
HYGCEN Schwerin

iuta – Prüfbericht CleanAirDeliveryRate-Test

iuta – Zertifikat zur Partikelbefreiung der Luft

iuta –  Stickoxid-Test & Emissionstest Aktivsauerstoff

Prüfbericht – Live-Test Betriebskantine
unter erschwerten Bedingungen

...und in 2021 folgen weitere Tests die unsere einzigartige Lösung ebenfalls bestätigen!!

Berichte

Luftqualität 2013 – Umweltbundesamt

Studien

Kinder Ozon Studie BW – idw

Das Paradox Ozon

Technische Daten

Technische Daten ProActiveAir iO+

Bedienungsanleitung

Bediendungsanleitung iO+